5 Insights, die jedes Unternehmen über bewusste Konsumenten wissen sollte

Gepostet von Dr. Mandy Hecht am 09.10.2019 12:19:25
Dr. Mandy Hecht
Finden Sie mich auf:

 

1. Die Bedürfnisse von bewussten Konsumenten zu erfüllen steigert den Markterfolg

Bewusste Konsumenten wissen, dass bestimmte Inhaltsstoffe nicht gut für ihren Körper und die Umwelt sind. Deshalb suchen sie gezielt nach Produkten, die ihre Bedürfnisse bestmöglich erfüllen.
Unser Beispiel aus der Kategorie “Nuss-Nougat-Creme” zeigt, das Produkte eine doppelt so hohe Zufriedenheit erzielen können, wenn die Inhaltsstoffe den Ansprüchen der Verbraucher entsprechen. In diesem Fall ist bewussten Konsumenten wichtig, dass sie kein Palmöl enthalten und die Zutaten bio sind. Bei “Nuss-Nougat-Cremes” achten die Konsumenten im Durchschnitt 15 Prozent* mehr darauf als bei anderen Lebensmitteln oder Kosmetika. Wenn Unternehmen ein solches Bedürfnis identifizieren, können sie die Akzeptanz ihres Produkts wesentlich verbessern, indem sie die Inhaltsstoffe anpassen.

*Quelle: CodeCheck-Benutzereinstellungen
Produkt Zufriedenheit gesamt Zufriedenheit Inhaltsstoffe Zufriedenheit Bio
Produkt mit palm oil (Nutella) 40% 30% 50%
Produkt ohne palm oil (Nudossi) 80% 75% 98%
Quelle: CodeCheck Insights, Kategorie „Schoko-, Nuss- & Milchcremes“ in den vergangen sechs Monaten, basierend zwei von 1275 analysierten Produkten.

 

2. Bewusste Konsumenten achten gleichermaßen auf die Umwelt und ihre Gesundheit

Unternehmen haben die Möglichkeit, die Anforderungen der bewussten Konsumenten zu erfüllen, indem sie die verwendeten Inhaltsstoffe, deren Verpackung, den Zuckergehalt anpassen und auf biologische Herkunft achten.

Darauf achten bewusste Konsumenten:

*Quelle: CodeCheck Insights, Analyse über 420 verschiedene Kategorien (Speisen, Kosmetik, Getränke, Haushaltsprodukte) in den vergangenen sechs Monaten.
Inhaltsstoffe verständliche Inhaltsstoffliste sind kritische Zusatzstoffe enthalten sind umweltschädliche Inhaltsstoffe (Mikroplastik, Palmöl, Nanopartikel) enthalten
Verpackung Verwendung von Kunststoff recyclebare Verpackung
Zucker Alternativen mit künstlichem Geschmack hoher Fruchtzuckeranteil zugesetzter Zucker
Bio-Status CO2 Emissionen Herkunft und Produktionsweise

3. Pflanzenbasierte Produkte werden besser angenommen

Das Label “vegan” hat einen großen Einfluss auf die Produktzufriedenheit. Im Durchschnitt erreichen Produkte mit dem Label “vegan” eine Gesamtzufriedenheit von 93 Prozent, während Produkte ohne dieses nur auf 23 Prozent kommen.

*Quelle: CodeCheck Insights, kategorienübergreifende Analyse (Speisen, Getränke und Kosmetik) von 250 Produkten der vergangen sechs Monate.

Der Trend geht klar zu “pflanzenbasiert/vegan”. Bewusste Konsumenten greifen bei folgenden Produkten aus Umwelt- und Gesundheitsgründen besonders gern zur veganen Alternative:

  • - Fleisch - und Milchersatz
  • - Substitution von Kohlenhydraten (Ketodiät): z.B. Gemüsespaghetti, Karotten- / Zucchinipommes, Blumenkohlreis
  • - Recyclingmaterial für Verpackungen.

4. Leistung trotz nachhaltigen Inhaltsstoffen

Zwar ist bewussten Konsumenten wichtig, dass Produkte gut für sie und die Umwelt sind, jedoch darf dabei die Performance nicht leiden. Hygieneprodukte sollen weiterhin Reinigungskraft erbringen und Lebensmittel gut schmecken. Sie wünschen sich gesunde und nachhaltige Produkte, ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Das Spülmittel mit geringer Zufriedenheit gegenüber der Waschleistung erreicht in der Gesamtbewertung rund 30 Prozent weniger als das Produkt mit höherer Zufriedenheit der Waschleistung.

Vergleich zweier Bio-Spülmittel verschiedener Marken:

Produkt Zufriedenheit gesamt Zufriedenheit Inhaltsstoffe Zufriedenheit Bio Zufriedenheit Performance
Produkt 1 (Ecover Hand-Spülmittel Zitrone & Aloe Vera) 88% 80% 92% 95%
Produkt 2 (Planet Pure Bio Spülmittel) 54% 100% 92% 29%
Quelle: CodeCheck Insights, Kategorie Spülmittel der vergangen sechs Monate, zwei von 103 analysieten Produkten.

 

5. Bewusste Konsumenten fordern Transparenz

Komplizierte Inhaltsstofflisten und fehlende Informationen über Produktion und Herkunft der Zutaten führen zu mangelndem Vertrauen der Verbraucher. Bewusste Konsumenten möchten möglichst viel über die gesamte Lieferkette eines Produkts wissen. So erhalten Produkte, die keine oder unvollständige Informationen über die Zutaten liefern nur eine Zufriedenheitsbewertung von 32 Prozent. Unternehmen bzw. Produkte, die natürliche Inhaltsstoffe enthalten und über die Herkunft informieren erreichen bis zu 92 Prozent Zustimmung der bewussten Konsumenten. Sobald Verbraucher das Vertrauen in ein Unternehmen verlieren, können selbst die besten Bemühungen aufgrund ihres früheren Rufs langfristigen Einfluss auf die Produktbewertung haben.

Quelle: CodeCheck Insights, Analysen über 450 Kategorien hinweg (Speisen, Kosmetik, Getränke, Hausaltsprodukte) der vergangenen sechs Monate.

Sie suchen für Ihr Unternehmen nach maßgeschneiderten Insights zu bewussten Konsumenten?

Dann nutzen Sie CodeCheck Insights, das größte Panel für bewusste Konsumenten im deutschsprachigen Raum, über das Sie 3,5 Millionen User der CodeCheck App erreichen. Befragen Sie Nutzerinnen und Nutzer direkt und erhalten Sie aussagekräftige Daten und wertvolle Einblicke in die Wünsche dieser anspruchsvollen und für Sie relevanten Konsumenten – nach Ihren Wünschen segmentiert.
 
Kontaktieren Sie uns
 
Methodik: Es werden alle Interaktion gemessen, welche durch CodeCheck-Nutzer ausgelöst werden. Dies beinhaltet Scannen, Suchen, Produktseiten-Views, Kommentare, Voting und Rating.

Die nachhaltige Revolution steht bevor

Jetzt mitgestalten

Mit Produkten, die bewusste Konsumenten lieben. Hören Sie, was Millionen von bewussten Konsumenten bewegt und werden Sie selbst grüner und nachhaltiger. 

Erhalten Sie umfassende und frühe Einblicke in zukunftsweisende Verbrauchertrends:

  • Beliebteste App unter bewussten Konsumenten
  • Größte Produktdatenbank
  • Experteneinschätzungen zu globalen Konsumententrends

Neueste Artikel